Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9

12.490 Beiträge zu
3.741 Filmen im Forum

Peter Schwickerath, Trägerskulptur 3-teilig verschränkt, 2021, Doppel-T-Träger (14 cm), pulverbeschichtet, 200 x 200 x 40 cm, © Künstler
Foto: Tino Kukulies

Fünf von Düsseldorf

25. Juli 2022

Dialoge und Installationen in der Künstlerzeche in Herne

Der Titel „3.452 m³“ benennt das Raumvolumen der Hallen der Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 und verweist darauf, das auch dieses mit Kunst bespielbar ist. Mit Andreas Bee, Gisela Happe, Jürgen Hille, Jan Kolata und Peter Schwickerath haben sich dazu fünf arrivierte Künstler:innen der mittleren bzw. älteren Generation zusammengefunden, die einen engen Bezug zur Düsseldorfer Kunstszene haben und dort oder in der Umgebung leben. Sie arbeiten in verschiedenen künstlerischen Sparten und reagieren nun mit teils älteren, teils neu geschaffenen Werken aufeinander: Das Spiel der Formen, Motive und Inhalte wird im Durchschreiten und Erfahren der Werke immer komplexer, reicher.

3.452 m³ | bis 21.8. | Künstlerzeche Unser Fritz 2/3 in Herne | www.kuenstlerzeche.de

Thomas Hirsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Don't Worry Darling

Lesen Sie dazu auch:

Antennen in die Zukunft
„The Camera of Disaster“ in Mönchengladbach – Kunst in NRW 09/22

Der Charme des Unbeständigen
„Blade Memory II“ im Dortmunder Kunstverein – Ruhrkunst 07/22

Camping-Kanalrohre
Das Parkhotel „inside-outsite“ am Hof Emscher-Auen – Kunst 06/22

Wetten auf die Zukunft
Videoinstallation „Slow Violence“ in Bochums Zeche Hannover – Ruhrkunst 04/22

Feinkörnige Kunst
„Queen Of Sand“ im Steinhof

Auf Kosten der Umwelt
Sonderausstellung „Hidden Costs“ in der Zeche Zollern – Kunst 01/22

Schöne bunte Welt
Anselme Boix-Vives im Bochumer Museum – Kunstwandel 11/21

Bilanz einer Reise
Albrecht Dürer im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen – Kunst in NRW 10/21

Durch Zeit und Raum
Science Fiction Art im Künstlerhaus Dortmund – Kunstwandel 10/21

„Der Mutterboden riecht heute nach Mikroplastik“
Kuratorin Inke Arns über „Technoschamanismus“ – Sammlung 10/21

Vor den Toren von Kalkar
„Arnt der Bilderschneider“ in Köln – Kunst in NRW 09/20

Durch Zeit und Raum
Udo Dziersk in der Cubus Kunsthalle Duisburg – Ruhrkunst 04/20

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!