Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7

12.443 Beiträge zu
3.708 Filmen im Forum

Foto: Brecht Bovin

Rollenwechsel

25. August 2021

„#embraceyourself“ im MiR

Zum Start hat sich die MiR Dance Company in Gelsenkirchen etwas Besonderes vorgenommen: Bei ihrer ersten Produktion der neuen Spielzeit fokussiert sich alles auf das Selbst: Die Choreografien stammen von den Tänzern und Tänzerinnen des Ensembles, das Thema der Arbeit ist die Akzeptanz des eigenen Selbst. Als Titel für die Zusammenstellung wählte die Gruppe einen Anti-Photoshop-Hashtag: #embraceyourself. Einige Popularität erlangte er im Zusammenhang mit der von Nora Tschirner koproduzierten Dokumentation „Embrace – Du bist schön“, einer Auseinandersetzung mit dem weiblichen Schönheitsideal.

#EMBRACEYOURSELF | Fr 17.9. 19:30 (Premiere) So 26.9. 18 Uhr Fr 1.10. + Sa 2.10. 19.30 Uhr | MiR Gelsenkirchen | 0209 409 72 00

Georgios Psaroulakis

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Als unabhängiges und kostenloses Medium sind wir auf die Unterstützung unserer Leserinnen und Leser angewiesen. Wenn Sie uns und unsere Arbeit finanziell mit einem freiwilligen Betrag unterstützen möchten, dann erfahren Sie über den nebenstehenden Button mehr.

Neue Kinofilme

Venom: Let there be Carnage

Lesen Sie dazu auch:

Das Ringen mit dem Bild
Mira 10 zeigt weibliche Ikonen – Tanz am Rhein 10/21

Der Körper weiß mehr
Die Metabolisten zeigen, wie der Körper denkt – Tanz am Rhein 09/21

Jenseits der Vergänglichkeit
„Cascade“ von Meg Stuart auf PACT Zollverein – Tanz an der Ruhr 09/21

Der Zauber der Bewegung im Bild
Tanzarchiv zeigt Liaison zwischen Tanz und Fotografie – Tanz am Rhein 08/21

Dekolonisierung der Körper
Amanda Piñas „Danza y Frontera“ bei der Ruhrtriennale – Tanz an der Ruhr 08/21

Jesus in High Heels
Sommerakademie an der TanzFaktur Köln – Tanz in NRW 07/21

Zurück in den Ursumpf
Neues vom Tanz bei „tanz nrw 21“ – Festival 05/21

Auswahl.

Hier erscheint die Aufforderung!