Kinokalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

12.007 Beiträge zu
3.493 Filmen im Forum

Die Kunst der Tat

17. März 2017

Kunst-Vorschau: Actopolis in Oberhausen

Kein halbes Jahr ist es her, da verwandelten sieben Künstler unter der Leitung der Hamburger geheimagentur die Stadt Oberhausen in einen Spielplatz des Möglichen. Ungeachtet der überregional bekannten Probleme, die die Stadt seit dem Strukturwandel belasten, ließen sie hier im späten Sommer 2016 ihren Gedanken freien Lauf, befreiten sich und die Stadt von der Trägheit all jener Schwierigkeiten, die längst zum Habitus geworden waren, und bauten eine neue Stadt. Das Ganze geschah nicht am Centro oder dem nahegelegenen Gasometer, sondern in der Innenstadt, die gerne tot gesagt wird. Reclaiming the new war das Motto, das auch über die Grenzen Oberhausens hinaus ging: In Kooperation mit UrbaneKünsteRuhr setzte das Goethe-Institut ein Zeichen und fragte europaweit nach der Zukunft unserer Städte. Das Projekt Actopolis – The Art of Action verwandelte neben der Stadt im Ruhrgebiet auch die Metropolen Sarajevo, Belgrad, Athen, Ankara, Bukarest und Zagreb in Orte der gelebten Zukunft. Während eine jede Stadt dabei ihre eigenen Belastungen allzu gut kennt, bietet nun die gleichnamige Ausstellung einen Überblick über die Art of Action, die diese urbanen Zentren in den vergangenen Jahren durch Actopolis erlebten.

Actopolis – die Kunst zu handeln | Alte Post Oberhausen | 19.3. bis 9.4. | www.urbanekuensteruhr.de

Barbara Slotta

Neue Kinofilme

Kingsman: The Golden Circle

Lesen Sie dazu auch:

Spekulation auf Solidarität
„Coop 3000“ vom 13.-16. Juli an der Rottstr. 5 und anderen Orten – Spezial 07/17

Perspektivwechsel
„Truck Tracks Ruhr #5“ von Rimini Protokoll im Ringlokschuppen Mülheim – Ruhrkunst 12/16

Neue Blicke auf scheinbar Vertrautes
Bühnen-Vorschau: Farah weint in Bochum, Trucks fahren durch Dortmund

Festival-Dämmerung und erste Premieren
Bühnen-Vorschau (1.10 bis 7.10.): Favoriten, Schauspielhaus Bochum, Grillo Essen

„Plakativ, um es auf den Punkt zu bringen“
Katja Aßmann von Urbane Künste Ruhr über „well,come“ und „Actopolis“ – Sammlung 09/16

Nach Tunesien, an die Ruhr oder in menschliche Abgründe
Bühnen-Vorschau: Truck Tracks Ruhr, Theater an der Ruhr MÜ & Rottstr5-Theater BO

Kunst erobert Stadt und Natur
Urbane Künste Ruhr stellen ihr Jahresprogramm vor – Ruhrkunst 03/16

Kunst.